MyFonts.de

Menü Twitter

MyFonts.de ist die deutschsprachige Dependence von MyFonts.com, der weltgrößten Bibliothek digitaler Schriften.

Schriften kaufen →

Vtg Stencil DIN

Diese Schrift testen …

Vtg Stencil DIN

Sie ist allgegenwärtig, in ihrem angestammten Habitat der Beschilderung von Autobahnen bis Parkplätzen ebenso wie im gänzlich verschiedenen Feld von Kunst und Kultur. Die DIN, diese deutscheste aller Schriften, erfreut sich ungebremster Beliebtheit bei Hausmeistern wie bei professionellen Designerinnen – ein Blick auf die Bestseller-Listen bestätigt letzteres. Man muss nicht lange laufen, um ihren technisch-nüchternen Formen auch in schablonierter Ausführung zu begegnen – ad hoc angebracht auf Masten, Containern, Booten; zur Nummerierung, Kennzeichnung und Warnung.

Din-Stencil-Anwendungen

Was läge also näher, eine Stencil-Version der Ingenieursschrift aufzulegen? In der Tat gibt es bereits ein paar digitale DINs mit Schablonenstegen. Doch die eine umfasst nicht einmal Kleinbuchstaben, eine andere hat außer dem Namen wenig mit einer echten DIN am Hut. Andreas Seidel von astype hat diese Lücke erkannt und nun eine umfassende und formidabel ausgeführte Interpretation veröffentlicht. Seine Vtg Stencil DIN ist Teil einer Serie von Fonts, die auf echten Metallschablonen beruhen – zuletzt hatten wir hier die Vtg Stencil UK No.76 vorgestellt.

Achtung, Preisausschreiben! astype verlost 3 Lizenzen für das »Vtg Stencil DIN«-Paket. Die Teilnahmebedingungen finden sich am Ende des Artikels.

40mm_Din_Stencils_medium

Die Vintage-Stencil-Fonts sind keine schnellen Ableitungen bestehender Schriften, in die willkürlich Stege geschnitten wurden. Sie haben stets reale Schablonen-Klassiker zum Vorbild.

Schriftschablonen, die sich an den 1936 in der DIN 1451 festgelegten Zeichenformen orientieren, sind in Deutschland die gebräuchlichsten überhaupt. Das heißt aber nicht, dass alle DIN-Schablonen streng der Norm folgen: Es waren und sind zahlreiche Schablonensets im Umlauf; jeder Hersteller hat seine eigene »DIN« im Angebot. In seiner Recherche konnte Seidel ein ganzes Sammelsurium an Varianten zusammentragen und Unterschiede auch zwischen den jeweiligen Entstehungsjahren und Schablonengrößen feststellen.

DIN-Schablonen-Unterschiede
DIN-Schablonen-Unterschiede-2

Alles »DIN«, alles anders: Zwischen den verschiedenen Versionen bestehen teils erhebliche Unterschiede in Bezug auf Proportion, Strichstärke, grundlegende Buchstabenform und nicht zuletzt auf die Position der Stege.

Vtg-Stencil-DIN-Wahlformen

Aus den mannigfaltigen Originalvorlagen destillierte der Schriftgestalter eine repräsentative Anthologie. Nur bei drei Zeichen hielt er es für angebracht, zwei Formen aufzunehmen. Das kleine a (sowie äáàâåãą etc.) gibt es zusätzlich mit Auslauf, die Ziffern 6 und 9 wurden neben geraden auch mit gebogenen Enden digitalisiert. Diese Wahlformen finden sich in den Fonts mit dem Zusatz »Alt«.

Vtg-Stencil-DIN-Stile

Damit nicht nur die Zeichenformen authentisch sind, sondern auch das Schriftbild echt handgemacht erscheint, hat Seidel die Schriftfamilie zu 7 Stilen ausgebaut. Neben dem scharf konturierten Regular-Schnitt gibt es die Vtg Stencil DIN in 3 Texturen mit je 2 Intensitäten: Rough (gesprüht bzw. gepinselt), Halftone (gedruckt, mit grobem Rasterpunkt) und Fabric (mit Gewebestruktur). Hier zeigt sich Seidels Liebe zum Detail: Die Muster werden nicht einfach stumpf wiederholt; es sind Verdichtungen und kleine Störer an stets anderen Stellen zu finden. In den Rough-Schnitten wird der simulierte Farbauftrag zu den Kanten hin schwächer – ganz so, wie es auch bei einer nicht fest auf den Malgrund aufgelegten Schablone der Fall ist.

Um die Illusion des Analogen auch bei sich wiederholenden Zeichen aufrechtzuerhalten, verfügen die texturierten Stile über je 5 Glyphen für die Zeichen des Grundalphabets sowie die Ziffern. Ein OpenType-Ersetzungsmechanismus wechselt die Alternativen automatisch ein. Im Anwenderprogramm müssen dazu lediglich die »kontextbedingten Varianten« aktiviert sein.

Vtg-Stencil-DIN-Flipper

Selbst in diesem Extrembeispiel kommt mit der OpenType-Flipperautomatik nur ein ›a‹ doppelt vor. Händisch ließe sich auch dieses noch mit einer fünften Variante vervollkommnen.

Vtg Stencil DIN Glyphendetails

Seidel ist es gelungen, eine Balance zwischen Detailreichtum und Leistung zu finden. Die Texturen sind ausreichend fein, um auch in Schaugrößen zu überzeugen. Gleichzeitig ist die Zahl der Kurvenpunkte derart reduziert, dass ein halbwegs aktueller Rechner bei der Schriftdarstellung nicht gleich in die Knie geht. Zur Einbettung als Webfonts aber eignen sich die Texturstile allenfalls für einzelne Worte, mit einem auf das Allernötigste reduzierten Zeichensatz – immerhin bringen diese Fonts teils über 3 MB auf die Waage.

Vtg-Stencil-DIN-Sonderzeichen

Die enthaltenen Sonderzeichen reichen vom Versal-Eszett über Akzentbuchstaben und Pfeile bis hin zu aparten Telefon- und Regenschirm-Piktogrammen.

Erneut überzeugt Andreas Seidel mit einer schlauen und brauchbaren Ergänzung der Palette der Stencilschriften. Es ist eine Freude, mit seiner digitalen Schablonen-DIN zu gestalten und insbesondere mit den Texturstilen zu spielen. Bestimmt wird diese Schrift bald in Zeitschriften, auf T-Shirts und Veranstaltungsplakaten – oder in ganz anderen, unerwarteten Kontexten – Verwendung finden. Zur Einführung und noch bis 25. Mai 2016 gewährt astype einmalig 75% Nachlass. Die Pakete »Vtg Stencil DIN« bzw. »Vtg Stencil DIN Alt« mit 7 Einzelfonts kosten jeweils 45,50 €.

Preisausschreiben

Unter den Leserinnen und Lesern von MyFonts.de verlost astype 3 Lizenzen für das »Vtg Stencil DIN«-Paket bestehend aus 7 Einzelfonts (Regular, Fabric, Fabric Lt, Halftone, Halftone Lt, Rough, Rough Lt). Andreas Seidel von astype schreibt:

Um eine der Lizenzen gewinnen zu können, muss folgende Preisfrage richtig beantwortet werden:

Es gibt zwei digitale DIN-Schrift-Erweiterungen für Arabisch. Bitte nenne mindestens einen Designer/in, welche/r für eine der jeweiligen Erweiterungen verantwortlich ist.

Die Antwort muss bis zum 25. Mai 2016 per E-Mail an [E-Mail-Adresse versteckt; nur im Browser mit JavaScript sichtbar] geschickt werden.

Datenschutzhinweis: Alle Verlosungsteilnehmer werden niemals Werbemails von astype erhalten. Lediglich die Gewinner erhalten eine E-Mail über ihren Gewinn. Bei Einverständnis werden die Namen der Gewinner auf der Facebook- und Twitterseite von astype veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

IMG_5264

Verwandte Artikel

Archiv →
Show Tweets