MyFonts.de

Menü Twitter

MyFonts.de ist die deutschsprachige Dependence von MyFonts.com, der weltgrößten Bibliothek digitaler Schriften.

Schriften kaufen →

18./19.6.: TypeTalks2 in Posen (PL)


Am 18. und 19. Juni ist es wieder soweit: Zum zweiten Mal finden die TypeTalks statt. Dieses Symposium will Aufmerksamkeit auf die Themen Typografie und Schriftgestaltung lenken und hierzu eine Informationsplattform speziell für den mittel- und osteuropäischen Raum schaffen. Organisiert wird es von Anna Giedryś in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule Posen, Kurator der Vortragsreihe ist David Březina.

TypeTalks-Trailer. Design & Animation: Vít Zemčík | Musik: Marian Balata | Schrift: LFT Etica

Nach der Premiere 2010 im tschechischen Brno (siehe Bericht auf MyFonts.de) findet die zweite Ausgabe der TypeTalks im polnischen Posen (Poznań) statt. Posen liegt gerade einmal 160 km von der deutsch-polnischen Grenze entfernt, so dass dieses Jahr auch zahlreiche Gäste aus Deutschland erwartet werden. Von Berlin aus ist die Stadt in 2½ Stunden zu erreichen, die Deutsche Bahn bietet ein Europa-Ticket ab € 19.

Martin Tiefenthaler

Der erste Tag (Samstag, 18. 6.) beginnt mit diversen Workshops. Abends gibt es eine Ausstellungseröffnung. Im Anschluss finden TypeShorts statt – Kurzvorträge, in denen Schriftentwerfer und Grafikdesigner ihre Arbeiten vorstellen können.

Underware sagt carry on

Am zweiten Tag (Sonntag, 19. 6.) kann man sich auf Vorträge von sieben internationalen Gästen freuen:

Indra Kupferschmid, Fachautorin und Professorin an der HBKSaar, stellt die weniger bekannten Schriftentwürfe Georg Trumps (1896–1985) vor, welchen die meisten lediglich von seiner Trump-Mediäval oder der serifenbetonten City her kennen. Jacek Mrowczyk, Mitbegründer und Herausgeber des polnischen Designmagazins 2+3D, gibt eine Übersicht über die Akteure der polnischen Typoszene. Martin Tiefenthaler, Lehrer an der Graphischen in Wien und Gründungsmitglied der Typographischen Gesellschaft Austria, zeigt auf, welche Auswirkungen gute und schlechte Typografie zur Folge haben können. Der Vortrag des Finnen Jasso Lamberg, der in Lahti lehrt und an der University of Reading forscht, trägt den Titel Transformer with a daily deadline. Lucas de Groot, Schöpfer u.a. der Thesis-Sippe, referiert über das Entwerfen umfangreicher Fontfamilien. Adam Twardoch, ausgewiesener Kenner von Fonttechnologie, liefert einen Erfahrungsbericht über die Möglichkeiten, Typografie zu automatisieren und dabei gleichzeitig hohe Qualität zu sichern. Akiem Helmling, Mitglied des Designtrios Underware, beschließt das Programm mit Carry on. Alle Vorträge werden in englischer Sprache gehalten.

Adam Twardoch

Nach einer weiteren Ausstellungseröffnung geht es dann zum informellen Part über. Geplant ist eine große Party – der gesellige Part soll nicht zu kurz kommen. Schließlich, so betonen die Veranstalter, geht das Wort Symposium zurück auf feucht-fröhliche Feste im antiken Griechenland.

Die Teilnahme (ohne Workshops) kostet € 60, für Studenten gilt eine reduzierte Gebühr in Höhe von € 38. Noch bis 10. Juni kann man sich auf der TypeTalks-Website anmelden.

Jasso Lamberg

Verwandte Artikel

Archiv →
Schliessen @MyFontsDE →
Show Tweets