MyFonts.de

Menü Twitter

MyFonts.de ist die deutschsprachige Dependence von MyFonts.com, der weltgrößten Bibliothek digitaler Schriften.

Schriften kaufen →

Cast

Diese Schrift testen …

Bei der Cast von Dominique Kerber fällt es nicht leicht zu entscheiden: Ist sie technisch oder organisch? Ist sie eher konstruiert oder geschrieben? Sehe ich den Ingenieurgeist von DIN oder die menschenfreundliche aber strenge Eleganz Frutigers?

Wie auch immer: Die Cast ist ein robuster Satz Buchstaben.
Sie ist nicht das Ergebnis emotionaler Explosionen, sondern eine akribisch gezeichnete, durchdachte und konsequente Schrift.

Dominique begann den Entwurf während seines Schriftdesign-Studiums an der ZHdK in Zürich. Er stellte sie aber erst nach Abschluss seines Studiums fertig, als er sie bis ins Detail zur Marktreife gebracht hatte.

Viel Wert hat Dominique auf Lesbarkeit gelegt: Trotz der technoiden Anmutung sind lesbarkeitsfördernde Details vorhanden, wie beispielsweise die Corpid sie der Frutiger voraus hat: Ein kleines l mit Fuß, der fehlende Anstrich am q und die sich verjüngenden Stämme an n, a, p.

Ob winzig oder riesig – dank des Verzichts auf Ink Traps kann man die Cast in allen Größen verwenden, ohne dass jemand sich an ihr stören wird. Der geneigte Typograf wird vermutlich sogar stehen bleiben und sich fragen, welche Schrift das sein mag. So neu wie sie ist, hat sie natürlich im Detail noch den exklusiven Hauch des Unverbrauchten.

Das & ist schon recht eigenwillig und bauchlastig – eine Alternativform wäre hier willkommen. Ansonsten gibt es an der Ausgewogenheit der Formen nichts zu meckern.

Die Abstufungen der Gewichte sind nach Luc(as) de Groots nichtlinearer Interpolationstheorie abgestuft, was erwartungsgemäß eine sinnvolle und harmonische Abstufung der sechs Gewichte zur Folge hatte.

OpenType-Features gibt es in großem Umfang. Auch die Sprachunterstützung ist so ausgebaut, wie man es von einer zeitgemäßen Schrift erwartet.

Leider hat die Cast noch keine Kursive. Dominique schrieb uns aber, dass er diese in Arbeit habe und die Formen dort auch freier sein werden. Genau solch eine Ergänzung könnte der Cast helfen, etwas aus ihrem strengen Korsett auszubrechen.

Es bleibt also spannend und ich bin mir sicher, dass die Cast in nächster Zeit viele neue Freunde finden wird.

Verwandte Artikel

Archiv →
Show Tweets