MyFonts.de

Menü Twitter

MyFonts.de ist die deutschsprachige Dependence von MyFonts.com, der weltgrößten Bibliothek digitaler Schriften.

Schriften kaufen →

Neue Schrift aus alten Löchern – die Vtg Stencil Germany No.1

Diese Schrift testen …

Vtg Stencil Germany No.1

Im Sommer letzten Jahres haben wir an dieser Stelle die Vtg Stencil US No.4 vorgestellt. Andreas Seidel (ASType) kündigte damals an, nach und nach eine ganze Vintage-Stencil-Serie mit hochwertig digitalisierten Schablonen-Klassikern herausbringen zu wollen. Nun ist es soweit, die nächste Folge ist soeben erschienen. Dieses Mal hat sich Seidel ein heimisches Modell vorgenommen, folglich heißt das Schriftpaket Vtg Stencil Germany No.1.

Signirkasten No.5

Die Formen der Vtg Stencil Germany No.1 gehen zurück auf die Zinkplättchen der Berliner Metall-Schablonen-Fabrik, Gravir- und Präge-Anstalt August Mentel. Manche der Mentelschen Signir-Kästen zeigen eine Außengestaltung, wie sie für die 1880er Jahre – vor der Epoche des Jugendstils – typisch ist. Genau datieren lassen sich die Schablonen aber nicht. Sie wurden irgendwann in der Kaiserzeit (1871–1918) hergestellt und fanden natürlich auch darüber hinaus Verwendung.

Signirkasten (offen)

Neben Ziffern und Groß- und Kleinbuchstaben (inkl. lang-s) finden sich im Signir-Kasten ein kaufmännisches Und (&) sowie die Abkürzungen ›lb‹ (für libra – Pfund), ›Mk.‹ (Mark) und ›Pf.‹ (Pfennig). Für seine digitale Interpretation has Andreas Seidel den Zeichensatz massiv erweitert, u.a. mit zahlreichen Akzentfiguren für Fremdsprachensatz, Interpunktionszeichen, heutigen Währungssymbolen, Ligaturen und Bruchziffern.

Berliner Schablonenfunde

Auch heute noch kann man hier und dort auf Anwendungen alter Schriftschablonen stoßen. Die hier gezeigten Fundstücke aus der Sammlung Seidels stammen aus einer Schrebergartenanlage in Berlin-Tegel – links, mit Ziffern aus der DIN – und vom Berliner Ostbahnhof – rechts, mit einem zu großen ›H‹ und einem händisch ergänzten ›t‹.

Die 5 Stile der Vtg Stencil Germany No.1

Die Vtg Stencil Germany No.1 setzt sich aus fünf Einzelfonts zusammen. Der Grundschnitt (Regular) hat scharfe Konturen. Der Paint-Schnitt sieht mit seinen unregelmäßigen Kanten und kleinen Störern so aus, als hätte man tatsächlich eine Schablone durchgefärbt. Sketch zeigt eine händisch gezogene Umrisslinie mit schraffierter Füllung. Abgerundet wird das Set durch die in Kürze erscheinenden Stile Light – eine sauber gezogene Outline-Version – und Inlay – eine flächige Füllung. In Kombination ergänzen sich Light und Inlay zur Fläche des Grundschnitts.

Alternativformen in Vtg Stencil Germany No.1 Sketch und Paint

Um das Ergebnis wirklich handgemacht erscheinen zu lassen, besitzen Paint und Sketch für jeden Buchstaben zahlreiche Alternativformen, die mit einer intelligenten OpenType-Funktion wie zufällig durchgetauscht werden. Um dieses automatische Wechselspiel zu sehen, müssen im Anwendungsprogramm die kontextbedingten Alternativen aktiviert sein.

Kombinationen der Einzelstile

Besonderen Reiz entfalten die Einzelschnitte, wenn sie übereinandergelegt und unterschiedlich eingefärbt werden.

Noch bis zum 1. Dezember 2013 sind sowohl Komplettpaket als auch Einzelfonts zu einem beträchtlich reduzierten Einführungspreis erhältlich.

Verwandte Artikel

Archiv →
Schliessen @MyFontsDE →
Show Tweets