MyFonts.de

Menü Twitter

MyFonts.de ist die deutschsprachige Dependence von MyFonts.com, der weltgrößten Bibliothek digitaler Schriften.

Schriften kaufen →

Novel Display

Diese Schrift testen …

Das neueste Mitglied der Novel-Superfamilie von Christoph Dunsts Atlas Font Foundry ist die Novel Display, eine Headline-Schrift in fünf Weiten mit je zehn Strichstärken. Im Gestaltungs-Alltag kann es sich als sehr praktisch erweisen, eine große Auswahl an Schriftbreiten zur Hand zu haben. Macht eine Textänderung die Zeile ein paar Zeichen länger oder kürzer, kann das bei der Novel Display elegant durch einen anderen Schriftschnitt ausgeglichen werden.

Nicht nur bei Drucksachen erleichtert das die Arbeit – auch bei Wegeleitsystemen kann der verfügbare Platz besser genutzt werden. Und auf kleinen Bildschirmen sparen schmalere Schnitte von vornherein wertvollen Platz.

Die Strichstärken sind bei der Display-Version anders verteilt als bei der Novel Sans. Dies ist laut Christoph Dunst ein wichtiges Detail: »Der Grund ist relativ offensichtlich, wenn man die Novel Display nicht als eigenständige Veröffentlichung versteht, sondern als Teil des Schriftsystems. Setzt man beispielsweise ein Layout für eine Zeitung und verwendet für Überschriften und Text den gleichen Schnitt, so erscheint die Textgröße immer deutlich leichter – was die Grauwerte visuell inkonsistent wirken lässt. Novel Display ist darauf ausgelegt, mit den anderen Familien innerhalb der Kollektion zu interagieren – dem Größenunterschied wurde bereits Rechnung getragen.«

Die humanistische Breitfeder-Anmutung der Novel-Superfamilie ist in allen Familienmitgliedern präsent. Christoph Dunst sagt dazu: »Der elegante, zwar nachvollziehbare aber stark reduzierte Breitfeder-Kontrast vermittelt Bestimmtheit und Wärme gleichermaßen — was sich in einer freundlichen, seriösen Klarheit niederschlägt. Manchen Schriften ist es anzusehen, dass sie am Rechner entstanden, anderen ist die persönliche Handschrift eines Designers nicht abzustreiten. Novel und Novel Sans wurden nach sehr traditioneller Art mit dem Bleistift gezeichnet und erst als das Design in sich schlüssig war digitalisiert.«

Wie die anderen Schriften in der Novel Collection ist auch diese Variante gut ausgebaut: Sie unterstützt laut Hersteller über fünfzig Sprachen. Die Novel Collection umfasst nach diesem Neuzugang insgesamt 136 Schriftschnitte. Damit wird sie auch komplexeren Anforderungen gerecht, insbesondere bei der Unternehmenskommunikation.

Verwandte Artikel

Archiv →
Show Tweets